Direkt zum Hauptbereich

Jogger und Autofahrer

Bis vor einigen Jahren musste ich selbst noch fast täglich mit dem Auto fahren. Wenn mir dann und wann ein Jogger oder Radfahrer begegnete hatte ich stets meinen Standardspruch auf der Zunge: "Siehste aus dem Grund hab ich mir n' Auto gekauft".
Heute bin ich selbst einer dieser Sportfreaks. Bei der Planung meiner Laufstrecken versuche ich Haupt- bzw. Bundesstraßen oder anderweitig vielbefahrene Straßen zu meiden. Das klappt natürlich nur bedingt.
Und wenn mir jetzt ein Auto entgegen kommt, hab ich immer öfters das beklemmende Gefühl gleich meinen Allerwertesten zu verlieren. Bemerkenswert auffällig sind dabei oft ältere Autofahrer und Autofahrerinnen. Die, so scheint mir, haben das mit dem seitlichen Abstand entweder nicht gelernt, nicht begriffen oder schon wieder vergessen. Aber dafür passt meist deren Geschwindigkeit.

Mehr Gefahr droht da von denen, die es eh' immer eilig haben. Ist wohl so ne' Art gesellschaftliches Grundproblem. Obwohl es hier auf'm Land noch einigermaßen beschaulich zugeht, ist es allzuoft viel zu hektisch. Es ist als ob die Menschen ihr Leben schnell hinter sich bringen wollen. Wer sich wie auch immer für welche Lebensweise entscheidet ist mir persönlich egal. Nicht egal ist mir allerdings die Achtung vor dem Leben allgemein und besonders dem Leben bzw. der Unversehrtheit anderer Leute. So ähnlich stehts ja schon in der Präampel der STVO.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die wahre, schöne und gute Normalität

Nach dem etwas seltsam anmutenden Startprozedere im Herbst letzten Jahres war es wieder soweit: "Mitte Mai ist Rennsteiglauf."

Garmin Forerunner und Polar OH1

Wenn man im Netz irgend etwas über irgendwelche Giganten ließt und/oder schreibt läuft man fast automatisch Gefahr die ganze Menschheit zu spalten. Das sich eine derartige Spaltung nur in den Köpfen abspielt sei hier der Form halber erwähnt. Letztendlich soll es hier auch nicht um Marken gehen sondern um den Einsatz derer Produkte. Nun habe ich mir zu der Forerunner 35 von Garmin einen OH 1 von Polar gekauft. Der Grund dafür ist sehr einfach. Pulsmessung am Handgelenk ist zwar sehr praktisch aber ziemlich ungenau bzw. sehr störanfällig. Und viele Läufer die gern pulsorientiert trainieren werden mir hier zustimmen. Ungewöhnliche Pulsspitzen nach kurzen Gehpausen oder bei Temperaturschwankungen, weil man den Ärmel hochzieht, um auf die Uhr zu schauen, sind einfach nicht schön.

Mein kurzer Ausflug zu Coros

Bildquelle: de.coros.com Die Coros Pace 2 ist eine wirklich sehr leichte und recht intuitiv bedienbare Sportuhr. Zudem sieht die Uhr schick aus und auch der Preis ist akzeptabel. Hinzu kommt, dass man mit einem Coros-Account sehr viel mehr bekommt als nur eine Überblick der absolvierten Trainingseinheiten. Die Auswertung der Trainings haben einen professionell wirkenden Eindruck. Außerdem können eigene Workouts und sogar ein eigener Trainingsplan erstellt werden. Beides wird mit der Uhr automatisch synchronisiert.