Direkt zum Hauptbereich

Die echt lustige Relive-App

Die echt lustige Relive-App




Mein bisher längster Lauf
auf einem Abschnitt der Lutherwege
zwischen Thüringen und Oberfranken

Mit der App von Relive.cc lassen sich Outdoor-Aktivitäten wieder beleben. Dabei kann man die App mit Tracking-Apps wie Garmin, Coros, Amazfit und sicher vielen anderen verbinden. Aus den GPX-Daten und den eventuell unterwegs gemachten Fotos zaubert Relive dann ein Video im MP4-Format.





In der kostenlosen Version ist die Länge der Videos auf 40 Sekunden begrenzt (siehe Beispiele). Und es gibt nur eine oder keine Musik für die Untermalung. Zudem ist die Abspielgeschwindigkeit festgelegt. Macht allerdings schon viel Spaß.
Wer alles aus der Relive-App heraus holen will kann auf Premium upgraden. Dann lassen sich vorhandene Videos bearbeiten und es stehen wesentlich mehr Optionen zur Verfügung.




In Vorbereitung auf den Halbmarathon zum Schiefergebirgslauf hab ich mir schon mal die Strecke angeschaut und finde den Verlauf sehr gelungen.


Start und Ziel für die Runde um die Talsperre Leibis-Lichte ist der Sportplatz in Schmiedefeld. Das Schöne daran ist das herrliche Panorama von nahezu jedem Punkt aus.


Meine "Hausrunde" rein ins Arnsbachtal, zurück nach Creunitz und weiter nach Buchbach und weil's so schön ist das Ganze vice versa.




Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die wahre, schöne und gute Normalität

Nach dem etwas seltsam anmutenden Startprozedere im Herbst letzten Jahres war es wieder soweit: "Mitte Mai ist Rennsteiglauf."

Garmin Forerunner und Polar OH1

Wenn man im Netz irgend etwas über irgendwelche Giganten ließt und/oder schreibt läuft man fast automatisch Gefahr die ganze Menschheit zu spalten. Das sich eine derartige Spaltung nur in den Köpfen abspielt sei hier der Form halber erwähnt. Letztendlich soll es hier auch nicht um Marken gehen sondern um den Einsatz derer Produkte. Nun habe ich mir zu der Forerunner 35 von Garmin einen OH 1 von Polar gekauft. Der Grund dafür ist sehr einfach. Pulsmessung am Handgelenk ist zwar sehr praktisch aber ziemlich ungenau bzw. sehr störanfällig. Und viele Läufer die gern pulsorientiert trainieren werden mir hier zustimmen. Ungewöhnliche Pulsspitzen nach kurzen Gehpausen oder bei Temperaturschwankungen, weil man den Ärmel hochzieht, um auf die Uhr zu schauen, sind einfach nicht schön.

Mein kurzer Ausflug zu Coros

Bildquelle: de.coros.com Die Coros Pace 2 ist eine wirklich sehr leichte und recht intuitiv bedienbare Sportuhr. Zudem sieht die Uhr schick aus und auch der Preis ist akzeptabel. Hinzu kommt, dass man mit einem Coros-Account sehr viel mehr bekommt als nur eine Überblick der absolvierten Trainingseinheiten. Die Auswertung der Trainings haben einen professionell wirkenden Eindruck. Außerdem können eigene Workouts und sogar ein eigener Trainingsplan erstellt werden. Beides wird mit der Uhr automatisch synchronisiert.